Maximilian Stahl

ist seit Januar 2017 als Consultant bei Firstwaters

Interview mit Maximilian

Was hast du gemacht, bevor du zu Firstwaters gekommen bist?

Ich bin direkt von der Uni zu Firstwaters gekommen. In Würzburg habe ich meinen Bachelor und Master in Wirtschaftsmathematik gemacht.

Weshalb hast du dich für Firstwaters entschieden?

Ich habe Firstwaters bereits ein paar Jahre vor meinem Abschluss an einer Jobmesse kennengelernt und die Kollegen dort sind mir sehr positiv in Erinnerung geblieben. Der Ausschlag für die Entscheidung war dann jedoch das Bewerbungsgespräch. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl irgendwas beweisen zu müssen, die Atmosphäre des Interviews von Beginn an sehr angenehm und die zukünftigen Kollegen sehr sympathisch.

Was unterscheidet Firstwaters nach deiner Meinung von anderen Unternehmensberatungen?

Seit dem ersten Tag fühle ich mich als Teil des Teams. Nach einem kurzen Schulungsblock ging es direkt in den Projektalltag. Durch die Kollegen wurde ich von Anfang an super unterstützt und fand mich dadurch sehr schnell zurecht. Alle negativen Beraterklischees, die man mit der Branche verbindet, sucht man hier vergebens.

Was macht dir am meisten Spaß bei der Arbeit?

Die abwechslungsreichen Tätigkeiten im Projektalltag. Man lernt unglaublich viel; von Betriebsabläufen in Banken über die Produkte selbst bis hin zu technischen Fähigkeiten in Datenbanken oder Software. Langeweile kommt hier nie auf.

Welchen Rat hast du an Bewerber, die sich für Firstwaters interessieren?

Einen ganz einfachen: Sei du selbst.