BCBS 239 Risk Data Aggregation

Durch den Basler Bankenausschuss wird ein Rahmenwerk für die unternehmensweite Aggregation von Risikokennzahlen entwickelt, das in Deutschland durch die 5. MaRisk-Novelle umgesetzt wird. National systemrelevante Banken müssen die Anforderungen voraussichtlich ab Januar 2019 erfüllen, global systemrelevante Banken bereits ab Januar 2016.

Auf die Kreditinstitute kommen zahlreiche Anforderungen zur Governance & Infrastruktur, Risikodatenaggregation und Risikoberichterstattung zu, die in vier Handlungsfeldern mit erheblicher IT-Beteiligung resultieren.

Unsere Leistungsangebote für das Thema Risk Data Aggregation:

  • Analyse der gesetzlichen Anforderungen aus BCBS 239 und der nationalen Umsetzung durch die 5. MaRisk-Novelle
  • Aufnahme der Fachanforderungen, Abstimmung der regulatorischen Umsetzungsnotwendigkeiten auf die hausindividuelle Ausgangslage
  • Ableitung des konzernweiten IT-Zielbilds für die Risikodatenaggregation und Übertragung auf die systemindividuelle Vorhabensplanung 2016-2018
  • Spezifikation und Implementierung zentraler Data Ware House-Anwendungen
  • Systemnahe Fachkonzeption, Testbegleitung und Umsetzung in der IT-Architektur
  • Management von Migrations- und Softwareeinführungsprojekten